Sebastian Künzer kehrt zum SVN zurück

Der SVN hat erste Weichen für die Saison 2016/17 gestellt. Vom Kreisligisten TSV Helmstadt kommt Sebastian Künzer ins Burgdorf und wird dort mit einem Ein-Jahres-Vertrag bis Juni 2017 ausgestattet.

Der gebürtige Waibstadter Sebastian Künzer kehrt damit zu dem Klub zurück, bei dem er bereits zwischen 2014 und 2015 spielte. Beim SVN schaffte er den Sprung vom Jugendspieler in den Herrenbereich und debütierte am 31. August 2015 beim 4:0 Sieg gegen Landshausen in der Kreisklasse A. "Ich hatte einige Anfragen, aber als das Interesse aus Neidenstein kam, musste ich keine Sekunde überlegen“, sagt Künzer, der "darauf brennt, sich jetzt in der B-Klasse zu beweisen".  Manuel Halter, Spielausschuss des SVN, sagt über den ersten Neuzugang für die Saison 2016/17: "Sebastian hat in den vergangenen beiden Spielzeiten einen richtigen Sprung gemacht und konstant gute Leistungen gezeigt. Er ist schnell, technisch hochveranlagt und in der Offensive vielseitig einsetzbar. Dass er in unserer Akademie ausgebildet wurde und wir ihn nun zurückholen konnten, macht die Verpflichtung doppelt interessant.“ Auch bei den Fans kommt die Verpflichtung von Künzer gut an. „Mit seinem unhaltbaren, brachialen Gewaltschuss im letzten Rundenspiel der vergangen Saison, hat uns Füllkrug die Chance auf den Klassenerhalt in der Relegation ermöglicht. So etwas vergisst man nicht so schnell“, sagt Erik Zeis, Mitglied der SVN-Kreuzband-Ultras begeistert. 

Künzer kam für den SVN und den TSV Helmstadt auf bislang insgesamt 4 Kreisliga-Einsätze (kein Treffer), 26 A-Klasse-Spiele (1 Tor) sowie 16 Spiele in der B2 (2 Tore).

2020  SV Neidenstein   globbers joomla templates