Senioren: Kanutour von Hirschhorn nach Neckargemünd

Samstag, 5.7.2014

Um sich in der Sommerpause mal wieder gemeinsam sportlich zu betätigen, rief der Trainer Reimund Künzer die Spieler der Seniorenmannschaften zur Kanufahrt auf dem Neckar auf. 15 wackere Kanuten stellten sich der Aufgabe. Los ging es um 13:15 beim Sportheim des SV Neidenstein von wo aus die Spieler nach Hirschhorn zum Ablegeplatz gebracht wurden. Ein Dank geht an dieser Stelle an Agnes Pankratz, Jenny Seitzer, Sebbl Barutzki und Hans-Dieter Kretzler, die sich bereiterklärten die Spieler sicher dorthin zugeleiten.

In Hirschhorn angekommen fand eine Kurzeinweisung in der traditionsreichen Kunst des Padelns statt - rein, durchziehen, raus. Nachdem wir erfahren hatten, dass wir in sog. Kanadiern in 4er Gruppen an den Start gehen, wurden die Schwimmwesten und Ruder verteilt. Trotz des wechselhaften Wetters war die Truppe guter Dinge, hatte man doch sowieso damit gerechnet bei diesem Ausflug nicht trocken anzukommen und vorsorglich einen zweiten Satz Kleider im Gepäck.

Die Herangehensweise der Teams mit dem feuchten Nass wies starke Unterschiede auf und war in erster Linie von den Steuermännern abhängig. Während sich manche Boote dazu entschlossen einfach geradeaus zu fahren, bauten andere Teams in ihre Tour mehrere 360 Grad Drehungen oder auch kurze Abstecher in die Uferböschung ein. Als dann alle Teams ihren eigenen Rhythmus gefunden hatten ging es stets weiter Richtung Neckargemünd. In Neckarsteinach machten die Spieler die Entdeckung eines Biergartens jedoch leider ohne zugehörige Anlegestelle. Meuterei lag in der Luft jedoch konnte der gastfreundliche Wirt des Gasthauses "Zum Schwanen" die Situation entschärfen indem er eine Runde Getränke direkt in die Boote brachte. Vielen Dank hierfür.

Als die teilweise stark ausgepowerten Kanuten in Neckargemünd anlegten, war es bereits 17:30. Nach einem schnellen Kleiderwechsel schaute man zusammen das Viertelfinalspiel Argentinien gg. Belgien in der Gaststätte des Neckargemünder Zeltplatzes. Die Heimreise erfolgte in Gruppen: einige hatten für den Abend noch andere Pläne und manche beschlossen die Verkündigung einer PKW-Maut für Ausländer sowie das Hollandspiel auf einem Zeltplatz inmitten unter gelben Nummernschildern zu verfolgen...

Fazit: Eine sehr gelungene Aktion, die man auf jeden Fall wiederholen sollte. Der letzte Dank geht an den Trainer Reimund Künzer für die Initiative sowie Heiko Lorch für die Organisation.

2020  SV Neidenstein   globbers joomla templates