VfL Mühlbach - SV Neidenstein 4:1

4. Spieltag: Sonntag, 14. September 2014

Nach dem ärgerlichen 0:0 in der vorherigen Woche gegen den TSV Eichtersheim, indem man seine Feldvorteile nicht nutzen konnte ging es nun gegen den punktgleichen VFL Mühlbach, gegen den man sich auch Chancen ausgerechnet hatte.
Unsere Edelweißen kamen gut ins Spiel und hatten nach nicht einmal 5 Minuten eine Großchance durch René Zimmermann, welche der gegnerische Torhüter jedoch glänzend parieren konnte. Der SVN dominierte danach das Spiel ohne wirklich gefährlich vor das Tor des Gegners zu kommen und es kam wie es kommen musste. In der 38. Minute ging der VfL überraschend mit 1:0 in Führung, nachdem man den Ball nach einem Eckball nicht entscheidend klären konnte. Ein Gegenspieler stand genau richtig und musste den Ball nur noch einschieben. Bis zur Halbzeit passierte danach nichts mehr.

Die zweite Hälfte begann wie die erste, der SVN nahm direkt wieder das Szepter in die Hand und Marius Kimmel fand nach einem tollen Sololauf über das halbe Feld den richtigen Zeitpunkt für das Abspiel. Marco Ebel konnte den Ball ins lange Eck zum 1:1 Ausgleich einschieben (54.). Die Führung hielt jedoch nicht lange, denn durch einen Doppelschlag 5 und 6 Minuten nach dem Ausgleich schraubte der VFL Mühlbach das Ergebnis auf 3:1 hoch. Das Ergebnis stellte den Spielverlauf auf den Kopf und unser SVN konnte sich nicht mehr erholen, individuelle Fehler schlichen sich ein. Ein solcher führte in der 73. Minute letztlich zum 4:1 Endstand. Ein Ergebnis, das man sich selbst in die Schuhe zu schieben hat und letztlich durch individuelle Fehler und Mühlbacher Kaltschnäuzigkeit zu Stande kam. Zu allem Übel mussten wir auch noch die Verletzung von René Zimmermann hinnehmen, an dieser Stelle eine schnelle Genesung!

Aufstellung: Niklas Freymüller ; Marius Kimmel - Nico Klinger - Dominik Ophey; Erik Zeis - Marcel Freymüller (59. Thomas Barutzki) - Sebastian Künzer - Patrik Ebel (68. Heiko Lorch); René Zimmermann (40. Luca Balducci) - Marco Ebel - Sebastian Kretzler

Reserve: Leider hat der VfL Mühlbach wg. Spielermangels abgesagt, sodass das Spiel 3:0 für den SVN gewertet wird.

Ausblick: Am kommenden Sonntag den 21. September 15:30 hat der SVN den punktgleichen Aufsteiger aus Siegelsbach zu Gast. Mit diesem hat man nach dem verlorenen Relegationsspiel vor etwa 3 Monaten noch eine Rechnung offen und wird alles daran setzen, die 3 Punkte im Burgdorf zu halten. (Reserve: 13:45)

2020  SV Neidenstein   globbers joomla templates