Aktuelle Spiele

2016-04: Hoffenheim - Neidenstein 1:5

Souveräner Sieg bei der TSG Hoffenheim.

Die Gelb Schwarzen nahmen von Anfang an das Heft in die Hand und drängten die Hoffenheimer in ihre Hälfte. Ein Angriff nach dem Anderen rollte auf das Hoffenheimer Tor und es wurden haufenweise Torchancen herausgespielt. Verwerten konnte man jedoch keine. Nach einer verunglückten Flanke von Gastspieler Thomas Fasco verschätzte sich der Hoffenheimer Keeper und faustete den Ball ins eigene Tor. Nachdem Ingo Kneißl noch zwei Großchancen hatte liegenlassen, netzte er mit seiner dritten Chance  zum 2:0 ein. Thomas Reidl erhöhte mit einem Alleingang, nachdem er freigespielt wurde, zum 3:0. Die TSG kam nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung der Edelweißen zum 3:1 Anschlusstreffer. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

In der zweiten Hälfte knüpften die SVler nahtlos an die gezeigte Leistung an und gaben weiter Gas. Wieder wurden mehrere Großchancen herausgespielt. Jochen Vogt erzielte dann mit einem Schuss aus 20 Meter das 4:1. Zwischenzeitlich hatten die TSGler nochmal ein Hoch und drängten zum 4:2, aber Stefan Kulick war  auf dem Posten. Die Gelb Schwarzen hatten dann noch mehrmals die Chance das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, kamen aber  kurz vor Schluss nur noch zum 5:1 Endstand durch Bernd Kronewitter. Ein verdienter Sieg in einem fairen Spiel, der aber um Einiges hätte höher ausfallen können bzw. müssen.

 

Spieler: S Kulick, M. Giovane, A Binder, H. Zapf, I. Kneißl, T. Fasco, D. Kawalerowski, J. Vogt, B. Oehmig, K. Fritsch, T. Reidl, B. Kronewitter, L. Carone

 

Jochen Vogt

2019  SV Neidenstein   globbers joomla templates