Aktuelle Spiele

2014-05: SV - Kirchardt 3:0

Powerfritten schlug die Hafner-Zehender-Elf klar mit 3:0 (09.05.2014)

Nach der letzten Niederlage wollte man etwas verspätet beginnen um vielleicht nicht wieder eine zweite Klatsche in Folge mit mehreren Zuschauer teilen zu müssen. Vor leerer Kulisse wurde um 20.00 Uhr  ngepfiffen.  Die einzigsten Schüsse in der ersten Hälfte waren treffsicher aus dem Wald zu vernehmen, da der Schützenverein begeistert trainierte. Andere wiederum dachten die arme Sau ist getroffen worden. Wieder zum Fussball. Binder zeigte sich mit seinem Knaller aus 13. Metern nicht so zielsicher.Der Ball flog über das Clubhausgebäude hinweg und landete wahrscheinlich auf Platz 2 im Netz. Das weiß aber keiner so genau. Auf jeden Fall wurden wir mit der Huub-Taktik und einer Doppel-Sechs von Tho super eingestellt, die aber auch in der ersten Hälfte  im gegnerischen Tor umgesetzt wurde. Die zweite Großchance wurde freistehend im Fünfer vergeben . Danach lief es besser. Stimmt so nicht. Nach der Pause drängten uns die Oldies von der Pfeffermühle (Bernd gibt’s die überhaupt noch?!) 15 Minuten in unseren kompakt stehend 16ner, ohne nennenswerten Angriff. Entweder ging der Schuss daneben oder unser Neuer, mit American Football Erfahrung, hielt seinen Kasten sauber. Stephan weiter so. Nicht zu verwechseln mit Kulick, der eine solide Leistung außen hinter der Doppel-Sechs spielte. Danach ging den Kirchardtern die Puste aus. Auch deshalb weil durch einen harten Zweikampf und Wörter-Foul 2 Leute für 5 Minuten vom Feld geschickt wurden. Einer davon war Zehender. Jetzt wurde es etwas ruhiger. Wir hatten uns wieder gefangen und mit der dritten Luft und läuferischer Überlegenheit gingen wir verdient durch Kneißl nach Vorlage von Niedergesäß in Führung. Zwischendurch hatte Binder auch mal einen Lichtblick im Halbdunkel der durchgeschmorten Flutlichtanlage und traf. Mit dem 3:0 durfte Kneißl schön freigespielt durch Vogt schon wieder jubeln. Bernhard Kuhn gratulierte uns wie früher zum Sieg. Nach Kirchardt fuhren wir schon immer gerne. Danach wurde mit CD-Pils auf den Sieg angestoßen, bevor dann die Heimreise über den Abstecher Ehrstädter Mühle angetreten wurde. Weiter sooo, Jungs!

Dabei waren:
Stephan, Massi, Charles, Darmi, Steph, Ingo, Bernd, Bim, Jochen, Fränka und Sturmspitze mit Schachzug der Doppel-Sechs Tho.

 

Alexander Binder

2019  SV Neidenstein   globbers joomla templates