Aktuelle Spiele

2014-07: AH-Kreismeisterschaft Sinsheim

AH-Kreismeisteraschaft in Sinsheim

Am Samstag, 26.07.2014, fand in Sinsheim die AH-Kreismeisterschaft statt. Von ursprünglich 13 Mannschaften reduzierte sich das Starterfeld einen Tag vorher, aufgrund von drei Absagen, auf zehn Mannschaften. Schwache Leistung der absagenden Mannschaften, kann man da nur sagen.

In Gruppe 2 spielte man dann gegen folgende Mannschaften wie folgt:

SV Sinsheim:

Die Edelweisen machten von Anfang an Druck und schossen schnell einen 4-0 Vorsprung raus. Dieser schrumpfte aufgrund Nachlässigkeiten in der Abwehr und Auslassen von Torchancen auf zwei Tore, so dass am Ende ein 4-2 Sieg heraussprang!

TSV Helmstadt:

Gegen die Männer aus Helmstadt konnte man das Spiel ausgeglichen gestalten. Aufgrund der Regelunkenntnis des Mannes in Schwarz wurde ein (im Nachhinein) reguläres Freistoßtor für die Helmstädter nicht gegeben. Allerdings hätten diese mit der letzten Aktion beim Stand von 1-1 mit einem Elfmeter diesen Vauxpas wieder gutmachen können.  Dies ließ aber unser Torhüter Steph nicht zu und hielt den Elfer, zum Leidwesen der Männer in „blau-weiß“.

Türk Gücü Sinsheim:

Länderspielzeit in Spiel 3. Mit einem Blitzstart und gleichzeitig Traumtor von Bernd „Kraune“ Kronewitter ging man mit 1-0 in Führung und konnte diesen Vorsprung auf 2-0 ausbauen. Am Ende stand in einem fairen Spiel ein 3-1 Sieg auf dem Turnierplan. Das Spiel war sogar so fair, dass die Edelweisen gefragt wurden, ob man nicht mal ein Spiel ausmachen könnte.

SG Waibstadt:

Bei den „Städtern“ aus Waibstadt ging an diesem Tag nicht viel. Ob es am abendlichen Stadtfest lag, oder doch andere Gründe hatte, lässt sich nicht sicher sagen. Sicher war auf jeden Fall der 1-0 Sieg der Edelweisen. Mit diesem Sieg stand man als Gruppensieger im Halbfinale.

Halbfinale:

Im Halbfinale stand man dem TSV Reichartshausen gegenüber. Hier konnte man, trotz schweren Beinen,  mit 1-0 in Führung gehen. Da an diesem Tag die besten Kopfballchancen nicht verwertet werden konnte und man den 1-1 Ausgleich hinnehmen musste, ging es dann ins Elfmeterschießen. Hier konnte gleich der erste, ansonsten sichere Elfer-Schütze, Frank Kreß, den Ball nicht am gegnerischen Torhüter vorbeibringen. Da die restlichen Schützen den beiden Torhütern dann keine Chance mehr ließen, schied man ohne Niederlage im Halbfinale aus.

Spiel um Platz 3:

Das Spiel um Platz 3 wurde nicht gespielt, sondern im Elfmeterschießen ausgeschossen. Da die AH-ler aus Neidenstein bereits kurz vorher ein Elfer-Schießen hatte, konnte man von einem Vorteil für die Gelb-Schwarzen sprechen. Dieser wurde allerdings mit dem 1. Elfer von Alex „Bim“ Binder zunichte gemacht, da dessen Elfer vom Torhüter abgewehrt wurde. Da allerdings auch ein Helmstädter (am Aluminium) scheiterte war das Schießen wieder ausgeglichen. Dann trat Karsten „Charles“‘ Fritsch an und schoss in Uli-Hoeneß-Manier den Ball über die Kiste. Den letzten Elfer für Helmstadt konnte dann der TSV-Schlussmann zum Sieg verwandeln.

Aufgrund der gezeigten Leistungen in den Spielen war es mehr als ärgerlich am Ende mit Platz 4 dazustehen. An diesem Tag wäre wesentlich mehr drin gewesen. Aber so ist Fußball. Nicht immer gewinnt die bessere Mannschaft. Das musste auch der TSV Weiler spüren, der im Finale gegen den TSV Reichartshausen nur auf deren Tor spielte, den Ball aber nicht im Tor versenken konnte. So kam wie es kommen musste: AH-Kreismeister wurde im Elfmeterschießen der TSV Reichartshausen. Das einzig Schöne daran war, dass der TSV mal keine „eingekaufte Startruppe“ hatte. Um so ärgerlicher für den SV Neidenstein!!!!

Nächste Jahr geht’s weiter nach der Jagd auf den AH-Kreismeisterschaftstitel…

Folgende Spieler kickten mit:

Thomas B., Stephan K., Karsten F., Henning Z., Massimo G., Frank K., Damian K., Thomas R., Alexander B., Alexander M., Bernd K.

 

A. Merkel

2019  SV Neidenstein   globbers joomla templates